Skip to main content

Für die Darmflora bei Antibiotika-Einnahme

Bestellung des Antibiotika Passes

Geben Sie Ihrem Kunden bei der Abgabe eines Antibiotikums den Antibiotika-Pass mit. Der Kunde trägt in dem Pass ein, wann und wie er das Antibiotikum eingenommen hat und welche Ereignisse in Bezug auf die Einnahme gegenebenfalls aufgetreten sind (z. B. Durchfall)

Sie können den Pass kostenfrei bestellen, indem Sie eine Email schreiben an info@nutrimmun.de

Das PRO zum Antibiotikum

Wie können Antibiotika Ihre intestinale Mikrobiota (Darmflora) beeinflussen?

Antibiotika werden zur Bekämpfung von bakteriellen Infektionen eingesetzt. Ein unerwünschter Effekt hierbei ist, dass Antibiotika nicht zwischen schädlichen und nützlichen Bakterien unterscheiden. So werden bei jeder Antibiotika-Einnahme immer auch unsere nützlichen Bakterien im Darm in ihrer Vielfalt und Anzahl dezimiert.

Dadurch kann die Abwehr von schädlichen Keimen und die Verdauungsleistung geschwächt werden und sich z. B. im Auftreten von Durchfällen äußern. Diese sogenannten Antibiotika-assoziierten Durchfälle (AAD) können auch noch nach Absetzen des Antibiotikums auftreten. Aber auch ohne akute Durchfälle kann die natürliche Artenvielfalt des Ökosystems im Darm reduziert werden.

Diätetische Behandlung mit probiotik®protect

probiotik®protect ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (ergänzende bilanzierte Diät) mit 11 Bakterienkulturen. probiotik®protect dient zur diätetischen Behandlung von Störungen der Darmflora durch Antibiotika.

probiotik®protect enthält eine spezielle Kombination verschiedener Bakterienkulturen, wie Laktobazillen, Bifidobakterien, Enterokokken und Laktokokken, die normale Bestandteile unserer natürlichen Mikrobiota im Dünn- und Dickdarm sind und auf den Bedarf von Personen mit Störungen der Mikrobiota durch Antibiotika abgestimmt wurden.

Ohne künstliche Farb- und Süßstoffe, ohne künstliche Aromen, frei von Gluten und Lactose

Service

Weitere Infos unter www.nutrimmun.de