Skip to main content

Frontline®: Zecken und Flöhe bei Haustieren - Ihre Empfehlung in der Apotheke

Was ist Frontline?

Frontline ist ein Kontaktantiparasitikum und wirkt mit dem Wirkstoff Fipronil gegen Zecken, Flöhe und Haarlinge. Einmal im Monat wird Frontline punktuell nach dem Scheiteln des Fells  zwischen den Schulterblättern direkt auf die Haut der Katze oder des Hundes aufgetragen.


Schnell und unkompliziert vorbeugen

Zecken und Flöhe werden bei Kontakt mit dem Wirkstoff schnell und zuverlässig abgetötet. Dabei wirkt Fipronil  nur im Nervensystem von Parasiten. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.frontline.de

Frontline®: wirksam, verträglich und einfach

Frontline setzt an mehreren selektiven Angriffspunkten ausschließlich beim Ektoparsiten an. Das bedeutet das Aus für Zecken und Flöhe. Flöhe werden innerhalb von 24 Stunden und Zecken innerhalb von 48 Stunden abgetötet. Damit wird das Risiko einer Krankheitsübertragung reduziert. Frontline schützt Hunde und Katzen.

Der selektive Wirkansatz von Frontline ermöglicht eine leichte und effiziente Parasitenbekämpfung, ohne Hunde und Katzen zu beeinträchtigen.

Frontline ist sicher für alle Hunde und Katzen, selbst für Welpen, Kätzchen, trächtige und laktierende Tiere.

Ihre Tierhalter-Kunden benötigen mit Frontline nur noch ein Produkt für Therapie und Vorbeugung. 

Frontline wirkt bei Katzen bis zu 4 Wochen gegen Flöhe und bis zu 2 Wochen gegen Zecken.

Frontline wirkt bei Hunden bis zu 8 Wochen gegen Flöhe und bis zu 4 Wochen gegen Zecken.

Jede Stärke ist in Packungen zu 3 Pipetten und zu 6 Pipetten erhältlich. Zusätzlich ist Frontline Spray in 3 Packungsgrößen erhältlich.

Pflichttext

Frontline Spot on Hund S, M, L, Lösung zum Auftropfen auf die Haut, für Hunde. Zusammensetzung: Hund S: Fipronil 67,00 mg, Butylhydroxyanisol (E320) 0,134 mg, Butylhydroxytoluol (E321) 0,067 mg. Ethanol 52,90 mg. Hund M: Fipronil 134,00 mg, Butylhydroxyanisol (E320) 0,268 mg, Butylhydroxytoluol (E321) 0,134 mg, Ethanol 105,90 mg. Hund L: Fipronil 268,00 mg, Butylhydroxyanisol (E320) 0,536 mg, Butylhydroxytoluol (E321) 0,268 mg, Ethanol 211,70 mg. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Hunden mit einem Körpergewicht von 2 kg bis 10 kg (S), über 10 kg bis 20 kg (M), über 20 kg bis 40 kg (L) gegen Floh-, Zecken- und Haarlingsbefall. Abtötung von Flöhen (Ctenocephalides spp.). Die insektizide Wirksamkeit gegen adulte Flöhe bleibt 8 Wochen lang erhalten. Abtötung von Zecken (Ixodes ricinus, Dermacentor variabilis, Rhipicephalus sanguineus). Die akarizide Wirksamkeit gegen Zecken hält bis zu 4 Wochen an. Abtötung von Haarlingen (Trichodectes canis). Zur Behandlung und Kontrolle der Flohstichallergie (Flohallergiedermatitis = FAD). Gegenanzeigen: Nicht für junge Hunde, die unter 2 kg wiegen. Nicht auf verletzte Hautareale aufbringen. Nicht innerlich anwenden. Nicht bei Kaninchen anwenden, da es zu Unverträglichkeiten, u. U. auch mit Todesfolge, kommen kann. Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen. Nebenwirkungen: Unter den sehr seltenen Verdachtsfällen von Unverträglichkeiten nach der Anwendung waren vorübergehende Hautreaktionen an der Applikationsstelle (Hautverfärbung, lokaler Haarausfall, Juckreiz, Erythem) sowie generalisierter Juckreiz oder Haarausfall. Vermehrtes Speicheln, reversible neurologische Erscheinungen (Überempfindlichkeit, Depression, andere nervöse Symptome), Erbrechen oder respiratorische Symptome wurden ebenfalls beobachtet. Nach Ablecken kann vermehrtes Speicheln vorübergehend auftreten, hauptsächlich verursacht durch die Trägerstoffe. Überdosierungen sind zu vermeiden. Apothekenpflichtig. Frontline Spot on Katze, Lösung zum Auftropfen auf die Haut, für Katzen. Zusammensetzung: Fipronil 50,0 mg, Butylhydroxyanisol (E320) 0,10 mg, Butylhydroxytoluol (E321) 0,05 mg, Ethanol 39,5 mg. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Katzen gegen Floh-, Zecken- und Haarlingsbefall. Abtötung von Flöhen (Ctenocephalides spp.). Die insektizide Wirksamkeit gegen adulte Flöhe bleibt 4 Wochen lang erhalten. Abtötung von Zecken (Ixodes ricinus, Dermacentor variabilis, Rhipicephalus sanguineus). Die akarizide Wirksamkeit gegen Zecken hält bis zu 2 Wochen an (gemäß experimenteller Untersuchungen). Abtötung von Haarlingen (Felicola subrostratus). Zur Behandlung und Kontrolle der Flohstichallergie (Flohallergiedermatitis = FAD). Gegenanzeigen: Nicht für Katzen, die jünger als 12 Wochen sind. Nicht auf verletzte Hautareale aufbringen. Nicht innerlich anwenden. Nicht bei Kaninchen anwenden, da es zu Unverträglichkeiten, u. U. auch mit Todesfolge, kommen kann. Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen. Nebenwirkungen: Unter den sehr seltenen Verdachtsfällen von Unverträglichkeiten nach der Anwendung waren vorübergehende Hautreaktionen an der Applikationsstelle (Schuppenbildung, lokaler Haarausfall, Juckreiz, Erythem) sowie generalisierter Juckreiz oder Haarausfall. Vermehrtes Speicheln, reversible neurologische Erscheinungen (Überempfindlichkeit, Depression, andere nervöse Symptome) oder Erbrechen wurden ebenfalls beobachtet. Nach Ablecken kann vermehrtes Speicheln vorübergehend auftreten, hauptsächlich verursacht durch die Trägerstoffe. Überdosierungen sind zu vermeiden. Apothekenpflichtig. Pharmazeutischer Unternehmer für alle genannten Produkte: Merial GmbH, Am Söldnermoos 6, D-85399 Hallbergmoos. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker