Folsäure für das Baby

Folsäure wird für die Zellteilung benötigt und ist essenziell für alle Wachstums- und Entwicklungsprozesse. Ein Folsäuremangel im ersten Schwangerschaftsdrittel erhöht das Risiko von Fehlbildungen beim Ungeborenen. Speziell Frauen mit Kinderwunsch und im ersten Trimenon der Schwangerschaft profitieren von einer - am besten bereits prophylaktisch gegebenen - Folsäure-Supplementierung. Wie sprechen Sie Frauen in Ihrem Apothekenalltag auf Folsäure an? Welche Dosierung empfehlen Sie dabei Ihren Kundinnen?

Kommentare (2)

  • Maria Zimmer
    am 23.01.2020
    ..ich habe gehört, 3 Monate vor der Schwangerschaft ist perfekt, besonders bei Risikogruppen, wie etwa, wenn eine zukünftige Mutter eine Epilepsie hat...
  • Tanja
    am 23.01.2020
    Ich habe sehr viele Jahre einen erfolgreichen Mütterblog betrieben. Was ganz viele Schwangere nicht wissen ist, dass Folsäure bereits zum Zeitpunkt des Kinderwunsches eingenommen werden sollte - also vor der Schwangerschaft. Vielleicht gibt es in den Apotheken Situationen, bei denen man von einem Kinderwunsch erfährt, um das Thema dann bei den Kundinnen schon frühzeitig zu platzieren.

Neuen Kommentar schreiben