Arzneistoffproduktion in Europa!

Lieferengpässe, Verunreinigungen, Fälschungen – die Liste der Mängel und Lieferschwierigkeiten bei Arzneimitteln, deren Wirkstoffe im fernen Indien oder China produziert werden, wird immer länger. Rund 80% aller in der EU benötigten Wirkstoffe werden in Drittländern produziert. Eine Wirkstoffproduktion in Europa würde eine höhere Qualität, kurze Lieferwege, eine bessere Kontrolle und Arbeitsplätze sichern. Dass es auch anders geht, zeigt beispielsweise die GMP-gerechte Natriumselenit-Produktion in Fellbach bei Stuttgart (s. Abb.). Eine ausreichende Selenversorgung ist u.a. wichtig für werdender Mütter und für eine normale Funktion der Schilddrüse. Kennen Sie sich aus? Wissen Sie, welche Unternehmen Arzneimittel oder gar die Wirkstoffe in Deutschland oder Europa produzieren? Welche Ziele soll die Politik Ihrer Meinung nach verfolgen?

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Schreiben Sie einen neuen Kommentar